Verbotene Liebe am 12.1.2019 in der Lichtburg

 

Der Film ist in Farsi mit deutschen Untertiteln!

 

Rückblick: Infostand am 28.9.2018

Am Tag des Flüchtlings, den 28.9.2018, machten wir, der Flüchtlingsrat Dinslaken, einen Infostand zu dem Thema "Menschenrechte kennen keine Grenzen". Mit vorbereiteten Fragen, z.B. wie viele Flüchtlinge sind seid 2014 nach Dinslaken gekommen, kamen wir mit den Passanten ins Gespräch. Manch einer erriet sogar fast die korrekte Zahl, nämlich 1034. Auch eine Vertreterin der Seebrücke war da und verteilte Infos über die Seenotrettung im Mittelmeer. 

Weiterlesen …

Würdigung für ehrenamtliches Engagement

Rosi Hannemann, Gründungsmitglied des Flüchtlingsrates Dinslaken und viele Jahre in der Flüchtlingsarbeit engagiert, ist vom Bundespräsidenten Steinmeier nach Berlin eingeladen worden. Hier der Bericht:
https://www.kirche-und-leben.de/artikel/mit-der-spende-eines-fernsehers-fing-die-fluechtlinshilfe-an/

offener Brief an den Bürgermeister Heidinger

Dinslaken, den 14.9.2018

Offener Brief des Flüchtlingsrats an den Bürgermeister Herrn Dr. Heidinger

Sehr geehrter Herr Dr. Heidinger,

wie Sie wissen, hat am 28.7.2018 in Dinslaken eine Demonstration der „Seebrücke“ stattgefunden. Der Flüchtlingsrat hat diese Demonstration unterstützt und vertritt die Meinung, dass wir als Stadt Dinslaken nicht tatenlos zusehen dürfen, wenn Tag für Tag Menschen im Mittelmeer ertrinken und Menschenrecht missachtet werden.

Weiterlesen …

Rückblick: Seebrücken-Demo in Duisburg am 1.9.2018

Ca. 1500 Menschen demonstrierten am Samstag, den 1.9.2018 für legale, sichere Fluchtwege über das Mittelmeer. Aus Dinslaken waren unter anderem der Flüchtlingsrat, Vertreter der Burghofbühne und viele Einzelpersonen da.

Artikel in der RP-Online über die Wohnungssuche in Dinslaken

https://rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/die-eigene-wohnung-als-neue-heimat_aid-17820195

Rückblick: Demo in Dinslaken: Samstag 28. Juli 2018

Demonstration „Seebrücke“ in Dinslaken. Der Flüchtlingsrat und zahlreiche weitere Personen unterstützten diese Aktion und fordern die sofortige Aufhebung der Sanktionen gegen private Seenotrettungsinitiativen im Mittelmeer, wie z.B. der Sea-Watch.

Film: Demo in Dinslaken: Samstag 28. Juli 2018

Protest am Flughafen Düsseldorf am 23.1.2018 gegen die Abschiebung nach Afghanistan

Protest am Flughafen Düsseldorf am 23.1.2018 gegen die Abschiebung nach Afghanistan

Auch der Flüchtlingsrat Dinslaken nahm an der Demo teil. Wir trafen uns am Düsseldorfer HBF und fuhren dann gemeinsam zum Flughafen Terminal B, um gegen den Abschiebeflug nach Afghanistan zu demonstrieren. In Erinnerung an die schon abgeschobenen Menschen legten wir Blumen nieder. Organisiert wurde die Demo von Afghanischer Aufschrei.

Flüchtlingsrat Dinslaken fühlt sich nicht ernstgenommen

Am 20.12.2017 wird der Rat über die Fortschreibung des Dinslakener Flüchtlingskonzepts befinden. Auch Dinslakens Flüchtlingsrat hat sich mit dem Thema intensiv beschäftigt. Lesen Sie den gesamten Artikel in der RP-Online:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/fluechtlingsrat-fuehlt-sich-nicht-ernstgenommen-aid-1.7271617

Gregoriusorden für Rosi Hannemann

Rosi Hannemann, die den Flüchtlingsrat vor 30 Jahren mit begründet hat, bekommt am Sonntag, den 20.8.2017 für ihr Engagement eine sehr hohe Auszeichnung der katholischen Kirche, den Gregoriusorden. Die Verleihung findet im Gottesdiest um 11 Uhr in der Heilig-Geist Gemeinde in Hiesfeld statt.

Hier der Link zu dem Artikel in der Rheinischen Post:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/grosser-gregoriusorden-fuer-rosi-hannemann-aid-1.6997922

Spenden für die Kleiderstube

Die Mitarbeiterinnen der Kleiderstube an der Fliehburg bitten um Spenden von Kleidung für junge schlanke Männer, sowie Schuhe ab Größe 39, Rucksäcke und Wolldecken.

Weiterlesen …

Zweites Positionspapier des Flüchtlingsrats Dinslaken

September 2016

INTEGRATION MUSS IM VORDERGRUND STEHEN

Stellungnahme zum Flüchtlingskonzept Dinslaken

 

Der Flüchtlingsrat Dinslaken begrüßt, dass die Stadt Dinslaken ein erstes Flüchtlingskonzept vorgelegt hat. Allerdings bedauern wir gleichzeitig, dass wir nicht, wie auf Seite 6 behauptet wird, „maßgeblich“ daran beteiligt wurden.

Weiterlesen …

Apps helfen, Deutsch zu lernen

Ab sofort können Flüchtlinge in Dinslaken in der Stadtbibliothek mit Tablets Deutsch lernen. Lesen Sie hier den Artikel im Stadtpanorama:

Apps helfen, Deutsch zu lernen

Hilfe für die Helfer

Unter dem Motto "Hilfe für die Helfer" bietet die Diakonie Dinslaken Hilfen für Menschen an, die für Flüchtlinge eine Patenschaft übernehmen. Lesen Sie in dem Westen den vollständigen Artikel.

Interessierte können sich außerdem bei Zeynep Özel unter 02064/6064910 melden. Gefördert wird das Projekt aus den Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Frauen und Jugend.

Hier findet man einen interessanten Artikel über die Aktivitäten von Käthi Klein. Mitglied des Flüchtlingsrates.

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-dinslaken-huenxe-und-voerde/ein-gutes-beispiel-fuer-integration-in-dinslaken-id11752138.html

Erstes Positionspapier des Flüchtlingsrats Dinslaken

Februar 2016

WEICHEN FÜR INTEGRATION JETZT RICHTIG STELLEN - Hin zur dezentralen Unterbringung von Flüchtlingen

Der Flüchtlingsrat Dinslaken glaubt an die Idee der dezentralen Unterbringung von Flüchtlingen in unserer Stadt. Die neuesten Zeitungsberichte, dass eine dezentrale Unterbringung auf den Weg gebracht werden könnte, begrüßt der Flüchtlingsrat ausdrücklich und fordert Politik und Verwaltung daher dazu auf, jetzt tatsächlich die richtigen Beschlüsse zu fassen.

Weiterlesen …

Einsatz auf Lesbos

Die Sprecherin des Flüchtlingsrates Dinslaken, Frau Bärbel Radmacher, war vom 16. - 30. Oktober 2015 mit den "Freunden der Erziehungskunst" zu einem notfallpädagogischen Einsatz auf Lesbos (Griechenland). Dort hat sie unter anderem mit unbegleiteten Minderjährigen gearbeitet. Hier der Link zu dem Artikel in der Rheinischen Post.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/in-europa-gestrandet-aid-1.5552555

Auch auf Facebook können Sie viele Informationen über diesen Einsatz finden.

https://www.facebook.com/FreundeNFP/